Neue Berater

  • Beatrice

    Beatrice

    PIN: 104Bewertungen: 1

    Beatrice erkennt Situationen, die zukünftig eintreten werden. Sie hilft hellsichtig und erfahren bei der Planung, um das beste aus der eigenen Zukunft zu machen. Sie erkennt Probleme und channelt präzise Antworten und Lösungswege. Medium Beatrice arbeitet energetisch, mit Engelskontakten, Numerologi

  • CARA

    CARA

    PIN: 111Bewertungen: 0

    Ich berate auch auf Wunsch mit der Astrologie, den Engelkarten und mit dem Releasing. Alle Themen: Spiritualität /Seelenplan/ Beziehungen/ Finanzen / Familie/Beruf.

  • Magie

    Magie

    PIN: 106Bewertungen: 14

    Magie arbeitet mit Heilenergie sowie mit Engelskontaken. Sie werden sich bei Ihr gut aufgehoben fühlen.

  • Sahra Blue

    Sahra Blue

    PIN: 113Bewertungen: 0

    Sahra Blue begleitet ihre Kunden in schwierigen Lebensphasen. Sie stellt Lösungswege auf. Durch verschiedene Karten-Lege-Systeme kombiniert mit ihrer Hellsichtigkeit, Hellsehen und Runen, gibt Sahra Ihnen eine sensationelle Beratung mit Kompetenz.

  • Alexandra

    Alexandra

    PIN: 101Bewertungen: 5

    Mit umfassenden medialen Fähigkeiten kann sie Ihnen helfen, den Weg aus Ihrer Lebens-Sackgasse zu finden. Erfolgreich steht Alexandra Menschen in schwierigen Lebenslagen zur Seite. Sie hilft mit medialer Begabung und Ihren Energie-Aufbau-System über die Matrix,Alexandra berät in deutscher Sprache

  • Alexa

    Alexa

    PIN: 116Bewertungen: 0

    Alexa arbeitet mit der Christus Energie sie fühlte das sie diese Kraft befähigt, Energieübertragungen zu geben. Dabei arbeitet sie mit bestimmten Engeln, die ihr zur Seite stehen.

Letzte Bewertungen

  • Silva

    Silva

    PIN: 103Bewertungen: 29

    danke liebes ja du konntest mir richtig helfen,danke bis bald

  • Silva

    Silva

    PIN: 103Bewertungen: 29

    Liebe Silva, super Gespräch du hast meine Situation nur durch mein Geburtsdatum gleich erkannt Klasse! Danke das du mich in mein Vorhaben bestärkt hast im beruflichen Bereich werde dein Ratschlag von Herzen annehmen Dankeschön. Alles Liebe auch fūr dich  

Katze

Katze:

Die Katze ist ein Symbol, welches die sensible Seite des Menschen verkörpert. In der Regel werden Katzen als weiblich eingestuft und entsprechend mit weiblichen Eigenschaften in Verbindung gebracht. Neben ihrer Verbindung zu sanften Emotionen wie Zärtlichkeit und Vertrauen (Schmusekatze) kann eine Katze allerdings auch Betrug und Missgunst symbolisieren.

Katzen gehören gleichzeitig zu den Haus-, als auch den Raubtieren, weswegen sie sowohl Eigenschaften domestizierter Tiere, als auch die von wilden und triebhaften Jägern innehaben. In Ihrer Eigenschaft als domestiziertes Haustier sind Katzen vom Menschen abhängig, allerdings nicht so sehr wie beispielsweise ein Hund. Auch jagen sie häufiger als Hunde und erlegen, wenn es ihnen möglich ist, Mäuse und andere kleine Haustiere. Die unterschiedlichen und teilweise auch gegensätzlichen Eigenschaften von Katzen lassen immer eine gewisse Spannung entstehen.

Auf der einen Seite befindet sich das sanftmütige weibliche Wesen, auf der anderen Seite der unabhängige und wilde Jäger. Hieraus resultiert die Tatsache, dass Katzen häufig als Symbol für die männliche Angst vor der Weiblichkeit angesehen werden. Auch ungehemmte weibliche Sexualität wird in Träumen oftmals durch Katzen dargestellt.

Deutung von Katzenträumen:

Bei der Deutung des Traumsymbols Katze ist der Kontext besonders wichtig. Verhältnismäßig leicht fällt die Deutung im Falle einer Schmusekatze. Eine Katze, die sich streicheln lässt, sich einrollt oder lieb schnurrt, zeigt, dass alles in Ordnung sein sollte. Sie fühlt sich wohl und genießt die Sicherheit der Situation. Eine Schmusekatze kann bedeuten, dass man sich selbst akzeptiert und auch selbst akzeptiert wird, immerhin empfängt die Katze Liebe, gibt sie durch ihr Verhalten aber auch zurück. Andererseits kann sie für die Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit stehen, wenn Sie als Symbol für einen anderen Menschen auftritt, der dem Träumenden dieses Gefühl verwehrt.

Katzen können mitunter auch unheimlich sein. Starrt eine Katze den Träumenden verstohlen an, liegt der Verdacht nahe, dass sie im Traum für Misstrauen oder Falschheit steht. Es ist gut möglich, dass sie als eine Art Warnung auftritt und dem Träumenden verdeutlichen soll, dass er sich vor irgendetwas in Acht nehmen sollte. Möglicherweise deuten sich Probleme in der Partnerschaft an oder man wittert insgeheim, dass man bald von guten Freunden oder Arbeitskollegen hintergangen wird.

Ähnlich verhält es sich mit aggressiven Katzen. Wird man von einer Katze angefaucht oder gar angegriffen, drückt dies häufig Ängste aus. Die scharfen Krallen und die spitzen Zähne sind sehr gefährlich und können symbolisch für Verletzungen stehen, welche man befürchtet oder erlitten hat, vorrangig auf emotionaler Ebene.

Bedeutung von Katzenträumen in anderen Kulturen:
Im islamischen Raum werden Katzen in Träumen nur sehr selten positive Eigenschaften zugesprochen. Katzen stehen hier meist für Diebe. Sehr häufig werden Katzen hier auch mit Betrug und Hinterlist in Verbindung gebracht, ebenso gelten sie als Zeichen für Krankheit und Tod.

In Japan ist das Symbol der Glückskatze weit verbreitet und so wird auch das Traumsymbol Katze dort positiver interpretiert. Auch in China haftet Katzen etwas Positives an. So bedeutet es im chinesischen Kulturraum beispielsweise, dass man zu Geld kommen wird, wenn man von einer Katze träumt, die eine Ratte jagt.

Wird man von einer Katze gebissen, deutet dies zwar auf Gefahren hin, jedoch nicht auf den Tod. Handelt es sich bei der Katze um ein sauberes und liebenswertes Exemplar, wird in dem Traum die große Liebe zu Katzen symbolisiert, die der Träumer in sich trägt.

Psychologisches / Gesellschaftliches:
Katzen gehören zu den ältesten Haustieren der Menschheit. Die ersten Nachweise, dass Katzen als Haustiere gehalten wurden, gehen bis in das dritte Jahrtausend vor Christus zurück. Im ägyptischen Raum wurden Katzen gar als Götter verehrt. Im Laufe der Zeit wurden Katzen im gesamten arabischen und asiatischem Raum populär. Häufig waren Sie fester Bestandteil religiöser Zeremonien. Im chinesischen Raum galten sie als Statussymbol und waren die einzigen Wesen, welche außer dem Menschen eine Seele besaßen.

 
Bis zum zehnten Jahrhundert nach Christi Geburt haben sich Katzen auf dem gesamten europäischen Kontinent und dem Großteil Asiens verbreitet. Im Zeitraum vom 15. bis zum 18. Jahrhundert erfolgte die weltweite Verbreitung von Katzen durch europäische Entdecker, die sie auf ihren Schiffen mitnahmen.

Zunächst waren Katzen im europäischen und amerikanischen Raum eher domestizierte Nutztiere, welche zur Schädlingsbekämpfung und der Verwertung von Essensresten dienten. Erst mit Beginn der industriellen Revolution wurden Katzen vermehrt nicht nur als Nutztiere angesehen, sondern gewannen auch als Heimtier an Bedeutung.

Die Bedeutung von Katzen in Kultur und Gesellschaft hat sich im Laufe der Jahrtausende natürlich ebenso gewandelt, wie die Kulturen selbst. Allen Kulturen ist jedoch gemein, dass Katzen schon sehr lange in ihnen verankert sind. Der kulturelle Wandel und die Unterschiede im europäischen, asiatischen oder arabischen Kulturkreis hat sich selbstverständlich auch auf die Traumdeutung ausgewirkt.

 

Hier kommen Sie zu den Beratern die Ihre Träume deuten können.

Portalsystem by Flexcom