Letzte Bewertungen

  • Alexandra

    Alexandra

    PIN: 101Bewertungen: 11

    Liebe Alexandra Du hast mich wirklich positiv mit Deiner empathischen ruhigen Art verzaubert. Ich kann Dich von Herzen empfehlen weil Du sehr talentiert bist. Alles Liebe

Erleben Sie die unglaubliche Kraft und Energie der Auraheilung

Vom  27.09.2019 - 29.09.2019
Erleben Sie die unglaubliche Kraft und Energie der Auraheilung und entdecken Sie Ihre eigene Spiritualität.

 

Remote Viewing erlernen? Hellsehen auf Abruf !!!

Seminar + Remote Viewing + Hellsehen auf Abruf + München

Sa. 21.09.2019  

 

 

 Hier geht es zum Seminar!!!

Seminar + Remote Viewing + Hellsehen auf Abruf + München +

Die Reise zu Ihren Inneren Kind: 14.09.2019

Die Reise zu Ihren inneren Kind!  In München  14.09.2019 

Dieses Grundlagenseminar zeigt Ihnen den Weg aus diesen Hamster - Rad, 
der Depression, Unzufriedenheit und mangelnden Selbstwertgefühl, Burn Out.

 


 Hier geht es zum Seminar!!!

Das innere Kind, steht für die Prägungen aus

OKKULTISMUS

Okkultismus:

 Okkultismus ist eine Sammelbezeichnung für verschiedenste Phänomenbereiche. Seit dem frühen 16. Jahrhundert ist der Begriff okkulte Philosophie nachgewiesen. Okkulte Philosophie oder Philosophia occulta etablierte sich als Bezeichnung für derartige religiös-philosophische Lehren, insbesondere für solche des späten 15. bis zum 17. Jahrhundert. Vertreter der okkulten Philosophie wie Agrippa und Giovanni Pico della Mirandola versuchten, Philosophien zu entwickeln, die hermetisches, hebräisches und klassisches Wissen assimilieren, und diese Fusion mit der christlichen Theologie zu vereinigen. Trotz ihres esoterischen Charakters wurden die der okkulten Philosophie zugrundeliegenden hermetischen und kabbalistischen Ideen im Europa der Renaissance anfangs positiv aufgenommen. Die Historikerin Frances A. Yates betrachtete die okkulte Philosophie sogar als zentrale Triebkraft hinter der Renaissance selbst. Vermutlich ist es kein Zufall, dass die okkulte Philosophie, die Wert auf Einheit legte, während der Zeit der Reformation und der Renaissance populär wurde; möglicherweise wurde von ihr und ihrer Vereinigung so unterschiedlicher Quellen wie der klassischen Weisheit, der Magie, der hebräischen Kabbala und des Christentums erwartet, eine Lösung für das religiöse und politische Schisma der Zeit zu bieten. Während das scholastische Mittelalter Glauben und Frömmigkeit forderte, forderte die Renaissance individuelles Streben und die Suche nach Wissen; die Hermetik versuchte, Wissen und Glauben zu vereinigen. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts wurden christliche Magi wie Agrippa und John Dee jedoch wegen ihrer Theurgie verdächtigt, und als Teil der Gegenreformation wuchs auch die Reaktion gegen den Renaissance-Neuplatonismus und damit assoziierte okkulte Strömungen. Die christliche Kabbala, die zunächst der Legitimation okkulten Denkens diente, wurde nun wegen der okkulten Assoziation abgewertet und mit Hexerei assoziiert. Dee und Giordano Bruno wurden wegen ihrer Philosophie diskreditiert; Ersterer verbrachte seine letzten Jahre in Armut, Letzterer wurde 1600 verbrannt.

Ebenfalls im 16. Jahrhundert kam die Bezeichnung Okkulte Wissenschaften auf, womit vor allem die Astrologie, die Alchemie und die Magie gemeint waren.

 

 

Portalsystem by Flexcom